SOS-Kinderdörfer in Vietnam

Hilfe für bedrohte Kinder

SOS-Kinderdorf Da Lat in Vietnam

Da Lat ist die Hauptstadt der Provinz Lam Dong im Süden von Vietnam und gilt als zentraler Umschlagplatz für Menschenhandel. Kinder aus den ländlichen Gebieten ziehen unbegleitet dorthin, um nach Arbeit zu suchen.  Oft werden sie stattdessen missbraucht und zur Prostitution gezwungen.

Um dieser prekären Situation entgegen zu wirken, wurde bereits 1969 das SOS-Kinderdorf Da Lat eröffnet. Seitdem erweitern wir die Programme um noch mehr gefährdete Kinder aus der Nachbarschaft zu erreichen. Neben den 140 Kindern, die im SOS-Kinderdorf aufwachsen, besuchen mehrere Hunderte den SOS-Kindergarten sowie die SOS-Schulen. Darüber hinaus gehen SOS-Sozialarbeiter in besonders arme Gegenden, um akut gefährdete Familien zu finden. Diese werden finanziell und psychologisch gestärkt, damit ihre Kinder nicht alleine in die Stadt geschickt werden. Diese Projekte bewegen viel und können mit Ihrer Hilfe ausgeweitet werden.

Unsere Arbeit in Da Lat

Bis zu 140 Kinder, die nicht länger bei ihren Eltern leben können, finden in 16 SOS-Familien ein liebevolles Zuhause. Im SOS-Kindergarten werden bis zu 100 Kleinkinder aus dem Kinderdorf und der Nachbarschaft betreut. Das Angebot der Tagesbetreuung wird besonders von erwerbstätigen Eltern geschätzt - sie wissen ihre Kinder in professioneller Obhut, während sie ihren Lebensunterhalt verdienen.

/* pageName= SOS-Kinderdorf Da Lat in Vietnam pagePrefix= breadCrumb=SOS-Projekte / SOS-Kinderdorf Da Lat in Vietnam mainDomain=meine-spendenaktion.de langIdentifier=DE,de */